Junge Pflegerin mit Kollegin und Kundin im Hintergrund

Wir bilden aus

Engagierte Menschen, die gern im Team arbeiten, sind bei uns herzlich willkommen. Wir bilden regelmäßig Altenpfleger/-innen und Gesundheits- und Pflegeassistenten/-innen aus.

Beide Berufe sind sehr vielfältig und bieten abwechslungsreiche Tätigkeitsfelder.

Interessierte sollten gerne mit Menschen arbeiten und Neugierde an medizinischen, sozialen und pflegerischen Fragen haben. Außerdem ist es wichtig, dass Sie einfühlsam und geduldig sind, denn Sie werden mit älteren und kranken Menschen umgehen.

Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit und Teamgeist sind weitere persönliche Merkmale, die Sie mitbringen sollten.

Mit unseren Sozialstationen übernehmen wir neben pflegerischen Tätigkeiten auch weitere Dienstleistungen und Alltagshilfen für ältere und pflegebedürftige Menschen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an die gewünschte Sozialstation. Zum „Reinschnuppern“ empfehlen wir ein Praktikum oder eine tageweise Hospitation bei uns.

Ausbildung zum Altenpfleger / zur Altenpflegerin

Altenpflegerinnen und Altenpfleger übernehmen betreuende, beratende und pflegende Aufgaben von hilfsbedürftigen älteren Menschen.

Wer eine Altenpflegeausbildung beginnen möchte, muss einen Realschulabschluss oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss haben.

Die Ausbildung dauert in Vollzeit drei Jahre und umfasst 2.340 Stunden theoretische Ausbildung an der Evangelischen Berufsschule für Altenpflege des Rauhen Hauses. Die praktische Ausbildung umfasst mind. 2.500 Stunden in unseren Einrichtungen. Pro Ausbildungsjahr findet jeweils ein Facheinsatz von 4-5 Wochen in einer weiteren Pflegeinrichtung statt.

Der gerontopsychiatrische Facheinsatz kann in unserer Tagespflege oder in unserer Wohn-Pflegegemeinschaft erbracht werden.

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. August eines Jahres.

Ausbildung zum Gesundheits- und Pflegeassistenten/-in (GPA)

Der Gesundheits- und Pflegeassistent/-in begleitet pflegebedürftige Menschen im Alltag. Sie helfen im Haushalt und unterstützen unsere Kunden im Umgang mit ihren Erkrankungen, bei Aktivitäten sowie der Körperpflege und dem Essen.

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und steht jedem mit einem Hauptschulabschluss offen.

Die Ausbildung findet abwechselnd im Betrieb und in der Schule statt. Der theoretische und fachpraktische Unterricht der Evangelischen Berufsschule für Pflege des Rauhen Hauses ist genau mit der praktischen Ausbildung in unseren Einrichtungen abgestimmt.

In den letzten Monaten der Ausbildung finden die Abschlussprüfungen statt. Bei erfolgreichem Abschluss wird die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung staatlich anerkannte Gesundheits- und Pflegeassistentin / staatlich anerkannter Gesundheits- und Pflegeassistent verliehen.

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. August eines Jahres.