Drucken
Frau hält ältere Dame an Arm und Schulter und lacht dabei

Freiwilligendienst in einer unserer Sozialstationen, unserer Tagespflege oder in unserer WG für Menschen mit Demenz

Ein Freiwilligendienst eignet sich gut dazu, sich für die Gesellschaft zu engagieren, Erfahrungen zu sammeln und in soziale Berufe „reinzuschnuppern“.

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) dienen als Bildungs- und Orientierungsjahr, um bei der späteren Berufs- oder Studienwahl helfen, den passenden Weg zu finden.

 

Unsere Freiwilligen sind eng in die Betreuung unserer überwiegend älteren Kunden eingebunden. Sie begleiten unsere Kunden auf Spaziergängen oder bei Arztbesuchen. Auch das Vorlesen aus der Zeitung oder das Erledigen von Einkäufe und Besorgungen gehört zu den Aufgaben. Darüber hinaus unterstützen Sie auch unsere Mitarbeiter in den Sozialstationen mit Botengängen oder der Mithilfe bei Projektarbeiten oder Stadtteilfesten.

Die Arbeitszeit ist in der Regel von Montag bis Freitag tagsüber – es gibt keinen Schichtdienst für die Freiwilligen!   

Ein paar gute Gründe, sich für Freiwilligendienst bei uns zu entscheiden:

  • Die Freiwilligen werden die gesamte Zeit über von einer versierten Fachkraft betreut.
  • Bei den Sozialversicherungen ist der Freiwilligendienst einem Ausbildungsverhältnis gleichgestellt.
  • Die Beiträge für Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung werden gezahlt.
  • Nach Abschluss erhalten die Freiwilligen ein qualifiziertes Zeugnis.

 

Melden Sie sich bei uns und vereinbaren Sie einen Termin für ein Kennenlerngespräch!

Info zum Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren. Ziel des Bundesfreiwilligendienstes ist es, eine neue Kultur der Freiwilligkeit in Deutschland zu schaffen und möglichst vielen Menschen ein Engagement für die Allgemeinheit zu ermöglichen.

Der BFD kann mehrfach wiederholt werden, dies ist mit einem Abstand von fünf Jahren möglich.

Info Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)

In einem FSJ engagieren sich junge Menschen im Alter von 15 bis 26 Jahren in einer sozialen Einrichtung. Hier können die Freieilligen praktische Erfahrungen sammeln und erste Fachkenntnisse aufbauen.

Das FSJ bietet gerade jungen Menschen die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren und erste Einblicke in soziale Berufe zu gewinnen.

Viele Hochschulen bieten Studenten Vorteile, die ein FSJ absolviert haben und einen sozialen Beruf studieren wollen. So lassen sich mit dem FSJ wichtige Punkte sammeln.

 

Beide Freiwilligendienste stehen für jeden offen, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat.

Die meisten Freiwilligen engagieren sich für eine Dauer zwölf Monate. Nach Absprache sind für FSJ und BFD auch Einsätze zwischen sechs und höchstens 18 Monaten möglich.